Medizinische Versorgungszentren


MEDICAL OFFICE® – für Medizinische
Versorgungszentren

 

Medizinische Versorgungszentren bieten eine fachübergreifende ambulante Versorgung aus einer Hand und unter einem Dach an. Dadurch, dass für Ärzte unterschiedlicher Fachgruppen die Möglichkeit besteht, mit anderen Beteiligten eng zusammenzuarbeiten, soll eine umfassende und sektorenübergreifende Versorgung für den Patienten angeboten werden.

MEDICAL OFFICE® übernimmt hierbei die komplette Dokumentation und Verwaltung der komplexen Zugriffsberechtigungen. Bei einem Zusammenspiel vieler Fachgruppen, Mitarbeitern und einer übergreifenden Verwaltung muss eine Praxissoftware in der Lage sein, durch bestimmte Benutzerberechtigungen Teile des Systems für den Einzelnen auszublenden bzw. Funktionalitäten zu sperren. Gruppenberechtigungen sorgen dafür, dass die Parametrierung übersichtlich bleibt. Auch die Steuerung der benötigten Funktionen für die einzelne Fachgruppe kann hinterlegt werden.

So hat z.B. der Chirurg Zugriff auf bestimmte BG-Formulare oder selbst erfasste Textbausteine, welche der Augenarzt nicht benötigt. Dieser Zugriff erfolgt über eine Schalterleiste, auf der alle für die Fachgruppe notwendigen Funktionen (Bescheinigungen, Formulare, Ziffernketten, GDT-Verknüpfungen usw) abgelegt werden können. Somit ist eine sehr einfache Bedienung innerhalb von MEDICAL OFFICE® gewährleistet, die nur einen sehr geringen Schulungsaufwand benötigt.

Da auch immer mehr Medizinische Versorgungszentren innerhalb eines Klinikums angesiedelt werden, sind entsprechende Schnittstellen zu den Krankenhausinformationssystemen oftmals von Vorteil. MEDICAL OFFICE® bietet hier eine Vielzahl von Kommunikationsschnittstellen zur Annahme bzw. auch Übergabe von Bewegungsdaten (HL7/BAR/DFT/ORU/FIBU usw.)

Ausgelagerte Praxen, die Teil des Medizinischen Versorgungszentrums sind, können mit dem Modul MEDICAL OFFICE® EXCHANGE angebunden werden. Über eine VPN-Verbindung kann ein kontinuierlicher oder aber auch ein zeitgesteuerter Datenabgleich in beide Richtungen erfolgen. Da es sich hierbei um keine Online-Verbindung handelt, welche derzeit von anderen Anbietern für überörtliche Praxen – aus technischen Gründen – noch immer eingesetzt wird, besteht bei MEDICAL OFFICE® Exchange keine Gefahr beim Abbruch der Online-Verbindung! In jeder Außenstelle steht ein eigener Server, der exakt die gleiche Datenbank beinhaltet wie der Server an der Hauptstelle. Bei einem kontinuierlichen Abgleich werden die Daten in Echtzeit von einem Server zum anderen abgeglichen (z.B. beim Einsatz von Terminplänen, in welchen für alle Praxen des MVZ übergreifend Termine eingetragen werden). Bei einem Datenabgleich mit einem bestimmten Zeitintervall, arbeiten die Praxen auf ihren aktuellen Beständen ganz unabhängig voneinander. Der Abgleich der Datenbanken erfolgt dann nach einem voreingestellten Zeitschema im Hintergrund und beeinträchtigt hierbei weder die Funktion in MEDICAL OFFICE® noch die Geschwindigkeit des Netzwerkes.

Die Verwaltung der Medizinischen Versorgungszentren möchte auf einen Blick die Information über erbrachte Leistungen ihrer Ärzte erhalten. MEDICAL OFFICE® bietet hierfür eine umfangreiche Statistikfunktion an, die durch das Anlegen eigener Schablonen wiederkehrende Abfragen erleichtert. Über ein strukturiertes Regelwerk können so vom Nutzer auch komplexe Abfragen erstellt und aussagekräftige Statistiken ausgewertet werden.

Haben Sie noch Fragen oder haben wir Ihr Interesse geweckt?
Kontaktieren Sie uns.


Haben Sie noch Fragen? Kontaktieren Sie uns!

9 + 9 =

Bitte lösen Sie diese Rechenaufgabe. Somit schützen wir uns vor Spam !
Felder mit einem * sind Pflichtfelder.